Art Project Staffelbach ist eine virtuelle Galerie, die Sie mittels Klick
in virtuelle Räume mit Arbeiten der von mir vertretenen Künstler führt.

Sie können also von zu Hause aus Kunstwerke betrachten.

 

 

 

News

 

trennlinie

Bild des Monats

trennlinie

 

trennlinie

Blog

trennlinie

 

trennlinie

Art Project Staffelbach

trennlinie

 

 

 

 

 

 

trennlinie

 

 

Ausstellung Gerhard Richter, Winterthur

 

Streifen und Glas

In Winterthur sind noch bis zum 21. April Strip-Bilder, grosse Lackbilder auf Glas

sowie raumfüllende Glasskulpturen von Gerhard Richter ausgestellt.
Die Streifenbilder sind nicht von Hand gemalt, sondern in einem komplexen Prozess

konzipiert und digital mittels Inkjet gedruckt. Für diesmal muss ich sagen: Es ist nicht

meine Lieblingsperiode dieses grandiosen Malers.

Es lohnt sich aber, einen Blick in die Fotostiftung zu werfen.

Die Ausstellung mit Emil Schulthess ging leider am 23. Februar zu Ende,

aber es lohnt sich immer, dieses Gebäude zu besuchen, nicht nur der Architektur wegen,

sondern weil die Ausstellungen immer sehr spannend sind.

Die Ausstellung dauert noch bis 4. Mai.

 

 

trennlinie

 

 

 

 

 

trennlinie

 

 

Un Ciel pour Michael Biberstein

 

un-ciel-pour

Die Galerie Jaeger Bucher organisiert eine Ausstellung zur Spendensammlung,

damit Michael Bibersteins letztes Projekt nun nach seinem Tod ausgeführt werden kann.

Weitere Informationen hier.

 

 

trennlinie

 

 

 

 

 

trennlinie

 

 

Neue Ausstellung von Art Project Staffelbach

 

Mit Elisabeth Heller und Mingjun Luo

              

einladungskarte               elisabeth heller - piep

 

 

mingjun luo - velos              einladungskarte

 

 

 

30. April bis 25. Mai 2014

Pfalzgasse 3, 8001 Zürich

Standortübersicht unter Ausstellungen

 

 

trennlinie

 

 

 

 

 

trennlinie

 

 

Ausstellung Im Kunst(Zeug)Haus in Rapperswil

 

Kennen Sie dieses wunderschöne Museum des Architekten-

Teams Isa Stürm und Urs Wolf? Es beherbergt die wohl

interessanteste Sammlung Zeitgenössischer Schweizerkunst

des Ehepaars Peter und Elisabeth Bosshard. Immer wieder

macht das Museum auch mit interessanten Ausstellungen

auf sich aufmerksam. Diesmal mit Künstlern aus Basel.

Alexandra Meyer (1984) zeigt in einer eindrücklichen Videoarbeit

"Kopf" wie sie ihr Gegenüber, eine aus Schokolade ange-

fertigte Büste ihres eigenen Profils, durch Berührungen und

Bisse zum Verschwinden bringt. Auch Laetitia Reymond (1978),

ebenfalls von der Performance herkommend, ist mit einem

eindrücklichen Fell (Körper) anwesend, der durch sein Volumen

und die Veränderung der Form irritiert.

Lex Vögtli (1972) vertrete ich seit einigen Jahren und es

freut mich ganz besonders, dass sie in der Ausstellung mit

dabei ist. Bilder von ihr sehen Sie auf dieser Website unter Künstler.

Eine Neuentdeckung für mich ist der Maler Vincent Kriste (1979).

Seine spannende und virtuose Malerei beinhaltet die unterschied-

lichsten Sujets. Da gibt es z.B. einen Baumstamm, die Farbe

scheint so dick aufgetragen, dass sie fast von der Leinwand

abblättert. Oder er näht Fäden in die Gemälde oder verletzt

diese, indem er die Leinwand aufschneidet.

Spannend, technisch perfekt.

Auch Oliver Minder und Urs Cavelti sind eine Reise nach Rapperswil wert.

Und was mich ganz besonders freut: ein grosser Teil der Künstler

sind Schüler der von mir vertretenen Katrin Freisager.

Auch ihre Werke finden Sie unter Künstler.

Die Ausstellung dauert noch bis 4. Mai.

 

 

trennlinie

 

 

 

 

 

trennlinie

 

 

Bild der Monate Februar und März

 

 

Katrin Freisager, o.T. (14) 2012, 30 x 45 cm, Fotografien aufgezogen zwischen
Acrylglas (C-Print/Diasec), Edtion of 3 + 1 AP, Fr. 3'400.

...dieses Werk können Sie während den Monaten Februar und März mit 10 % Rabatt,
also für Fr. 3'060 erstehen.
Weitere Informationen unter info@artprojectstaffelbach.ch.

 

 

trennlinie

 

 

 

 

 

trennlinie

 

 

Ausstellung im Landesmuseum Zürich

 

Märchen, Magie und Trudi Gerster

10.1. bis 11.5.2014

 

Annelies Strba ist mit wunderschönen, märchenhaften Fotografien mit dabei.

 

 

trennlinie

 

 

 

 

trennlinie

 

 

happy 2014

 

 

trennlinie

 

 

 

 

trennlinie

 

 

Ausstellung im Museum im Bellpark in Kriens

 

Ich habe mir die Ausstellung mit Giacomo Santiago Rogado

 

IN-BETWEEN THINGS

 

angeschaut, weil ich diesen Künstler sehr schätze.
Und ich finde sie sehr spannend.

 

Der 1979 in Luzern geborene Künstler lebt seit einiger Zeit in Berlin.

Er wird dieses Jahr den Anerkennungspreis der Stadt Luzern erhalten.

 

Neuerdings spannt der Künstler die Leinwand ab, färbt sie ein und bestreut sie mit

Pigmenten, oder verändert durch Hilfe von Bleichmittel den Farbausdruck.

Das Künstlerbuch, das in Zusammenarbeit mit Amanda Haas entstanden ist,

gewährt Einblicke in die Entstehung dieser Malerei, die einerseits konzeptuell daherkam,

nun aber in den neuen Arbeiten das Unkontrollierbare gewähren lässt.

 

Die Ausstellung dauert noch bis 2. März.

Museum im Bellpark, Kriens.

 

 

trennlinie

 

 

 

 

trennlinie

 

 

Jahresausstellung Zentralschweizer Kunstschaffen 2013

 

Ja, alle Jahre wieder, die Jahresausstellungen in diversen Kunstmuseen der Schweiz.
Ich habe Luzern besucht. Bekanntes und Neues, Interessantes und was-soll-denn-das...?

Ein paar Eindrücke von mir - wie immer sehr subjektiv und persönlich.

 

Davix, geb. 1966, zeigt "Hösli", Acryl auf Baumwolle. Die Arbeiten von Davix haben mich
schon immer interessiert, irgendwie strahlt Zeitgeist aus. Sein Portrait, gemalt in Acryl auf
Baumwolle, zeigt das stolze Gesicht eines wachen jungen Menschen. Und das gefällt mir.

 

Interessant auch Stefan Gritsch. Seine mit Acrylfarbbändern umwickelten Knochen sind
Objekte und doch Malerei, sehr differenziert, und zum Teil fast poetisch.

 

Der 1987 geborene Camillo Paravicini zeigt ein kleines Gespenst, ein interessantes Objekt,
ich würde gerne mehr von diesem Künstler sehen.

 

Anna-Sabina Zürrer, 1981, gewinnt den Ausstellungspreis der Kunstgesellschaft Luzern
(Kabinettausstelllung im Kunstmuseum Luzern im nächsten Jahr). Eine interessante Arbeit
mit Filmspulen Super 8, mit Chemikalien gereinigt. Wie sehen andere Arbeiten aus?
Schwierig, aufgrund eines einzelnen Objektes ein Urteil zu fällen.

 

Gute Malerei, banales Sujet - Oelmalerei von Marcel Glanzmann, geb. 1965 mit Memory I, II und III.

Und dann Federica Gärtner, diesmal nicht mit einer Installation, sondern mit Farbstift-Zeichnung
auf Papier, ja auch das kann sie, und zwar brillant.

 

Claudia Kübler, geb. 1983, mit ihrem Video "Zeit verstreichen". Auch hier lohnt sich ein Hinschauen.
Ich bin gespannt auf weitere Arbeiten von ihr.

 

203 Künstlerinnen und Künstler haben sich dieses Jahr beworben. Gezeigt werden 23.
Sind es die besten?

 

 

trennlinie

 

 

 

 

trennlinie

 

 

Bild der Monate Dezember und Januar

 

 

Elisabeth Heller, mE, 2013, 40x30 cm, Öl auf Leinwand, Fr. 2'400.

...dieses Werk können Sie während den Monaten Dezember und Januar mit 10 % Rabatt,
also für Fr. 2'160 erstehen.
Weitere Informationen unter info@artprojectstaffelbach.ch.

 

 

trennlinie

 

 

 

 

trennlinie

 

 

Ausstellung

 

Vom 31. Oktober bis am 24. November 2013 fand die Ausstellung mit Annelies Strba und Irene Naef statt.

 

ansicht ausstellung 2013            ansicht ausstellung 2013

 

ansicht ausstellung 2013            ansicht ausstellung 2013 ansicht ausstellung 2013

 

ansicht ausstellung 2013           

 

 

 

einladungskarte-strba-naefeinladungskarte-strba-naefeinladungskarte-strba-naefeinladungskarte-strba-naef

 

 

trennlinie

 

 

 

 

trennlinie

 

 

Edition beim Verein für Originalgrafik Zürich von Katrin Freisager

 

liquid landscape vfo      liquid landscape vfo

Liquid Landscape 16/2013                       Liquid Landscape 17/2013

 

Inkjetdrucke. Bild: je 36 x 50,2cm, Blatt: je 42 x 56,3cm

 

Ideal um eine Sammlerkarriere zu starten.
Bezug unter Verein für Originalgrafik.

 

 

trennlinie

 

 

 

 

trennlinie

 

 

Ausstellung Kurt Sigrist

 

In der gigantischen Turbinenhalle in Unteraa in Giswil fand am Samstag, 19. Oktober 2013,
die Vernissage mit der Retrospektive Kurt Sigrist statt. Werke von diesem grandiosen
Bildhauer durfte ich verschiedentlich in meinen Galerieräumen in Lenzburg und Aarau zeigen.

 

Die grosszügige Ausstellungsfläche der Industriehalle bietet den idealen Platz für die Ausstellung.
Es wird ein Ueberblick über das gesamte Schaffen von Kurt Sigrist, geb . 1943, geboten.
Der Eindruck ist überwältigend. Zu sehen sind seine frühen, archaischen Skulpturen,
seine Schlitten und Karren bis zu den Behausungen. Später kommen dann die Raumkonstellationen dazu.
Viele Werke kommen aus Museums- und Privatbesitz.

 

Es ist die Gelegenheit, das Gesamtwerk eines der wichtigsten Schweizer Bildhauers an einem Ort
zu sehen und so an der Entwicklulng teilzunehmen.

 

 

trennlinie

 

 

 

 

trennlinie

 

 

Bild des Monats November

 

 

Elisabetha Bleisch, Ohne Titel 2013, H 37 B 45 T 6 cm, Papierobjekt, Fr. 2'900,-.

...dieses Werk können Sie während dem Monat November mit 10 % Rabatt,
also für 2'710,- erstehen.
Weitere Informationen unter info@artprojectstaffelbach.ch.

 

 

trennlinie

 

 

 

 

trennlinie

 

 

Bild der Monate September und Oktober

 

 

Irene Naef, Bordeaux 2013, 29.7 x 21 cm, Öl auf Leinwand, Fr. 2'300,-.

...dieses Werk können Sie während der Monate September und Oktober mit 10 % Rabatt,
also für 2'070,- erstehen.
Weitere Informationen unter info@artprojectstaffelbach.ch.

 

 

trennlinie

 

 

 

 

trennlinie

 

 

Ausstellung in Chur

 

Im Eingangsraum eine Anhäufung von Sammelware, erinnernd an das Naturhistorische und Nationalpark-Museum,
bevor dieses ab 1989 vom Kunstmuseum für Wechselausstellungen benutzt wurde.
Und nunmehr wird am Stammort des Sulserbaus der Erweiterungsbau des Bündner Kunstmuseums errichtet,
die Gelegenheit für das Künstlerpaar Gerda Steiner und Jörg Lenzlinger, mit ihrer Kunst einzugreifen.

 

Aber das Künstlerpaar beschränkt sich nicht nur auf ein Sammelsurium, wie wir es in Naturhistorischen Museen
jeweils antreffen, nein es kommt viel neues, witziges, geistreiches dazu  - sei es in Gedanken, Ideen, Wissen.

 

Im oberen Stockwerk dann die Pflanzen- und Kristallwelt dieses Künstlerpaars, wie wir sie kennen und lieben.
Ein Gewucher von Geäst und hängenden Plastikzotteln, da und dort ein pinkiges oder giftgrünes Kristallgebilde,
mittendrin lebende Meerschweinchen, eine heile Märchenwelt, wie wir sie so kaum mehr erleben können.

 

Aber der Zauber, den ich erwartete, eröffnet sich mir nicht oder zu wenig.
Die ganze Installation erinnert mich mehr an einen Schrebergarten denn an eine "Alice im Wunderland"-Stimmung.

Aber ein Hinfahren lohnt sich allemal.

 

Die Ausstellung dauert bis 21. Dezember 2013.

 

Und dann im Museum selbst die Ausstellung "Uninhabitable Objects" von denen vor allem die zwei grossartigen
stählernen Arbeiten von Thomas Schütte "One Man Houses" herausragen. Durch Fenster und Luken erhascht
man einen Blick in dieses minimal konzipierte Architekturgebilde, das man sich als Behausung für die heute so
typische Ein-Personen-Haushalt-Situation sehr gut vorstellen kann.

 

 

trennlinie

 

 

Ältere News

 

 

 

 

 

Art Project Elisabeth Staffelbach www.artprojectstaffelbach.ch info@artprojectstaffelbach.ch Tel. 041 370 42 00 | 078 723 73 79